Designing politics – The politics of design

Verbunden mit einer Neuausrichtung schreibt das Forum seit 2006 weltweit das Förderprogramm „Designing politics – The politics of design“ aus. Finanziell und ideell (Mentoring) unterstützt werden gesellschaftspolitisch verantwortungsbewusste, nachhaltige und praxisnahe Gestaltungsprojekte. Dabei schlägt die IFG Ulm GmbH einen sehr bewussten Bogen zu den Intentionen der HfG-Gründer zur Gestaltung einer humanen und demokratischen Gesellschaft.

Die Ergebnisse der zwischen 2006 und 2009 geförderten Gestaltungsprojekte werden im Rahmen einer von der Stiftung HfG Ulm herausgegebenen Publikation wissenschaftlich aufgearbeitet und publiziert.

 

Bisherige Förderprojekte

2009/2010

Florian Walzel: „Soziale Designtheorie”

Irena Bockaj: „Tools and the Language of National Identity constructions and destruction in federal countries. The visual expression of Nationalism“

 

2007/2008

Miguel Robles-Duran: „Social Housing South America”

Ton Matton: „Die KlimaMaschine“

 

2006/2007

Hannah le Roux: „Kwa Thema Project”

Tamar Meshulam: „Master Peace Game”

Kadambari Baxi: „Uncounted Counts”

Social Housing South America
Die KlimaMaschine
Kwa Thema Project
Master Peace Game
Uncounted Counts