29.07.2016: HfG Sommerkonzert mit Yara Linss & João Luís Nogueira

Yara Linss, Gesang
João Luís Nogueira, Gitarre

20.00 Uhr, Terrasse der HfG Ulm (bei schlechtem Wetter innen)

Bezaubernde Mischung aus Samba, Bossa Nova, música popular brasileira und Jazz 


Schuld war nur der Bossa Nova. Die deutsch-brasilianische Sängerin Yara Linss entdeckte im Plattenschrank ihrer brasilianischen Mutter die unwiderstehliche Leichtigkeit der Musik ihres Mutterlandes. Seitdem lässt diese unerklärliche Sehnsucht danach, die in São Paulo geborene und in Ulm aufgewachsene Sängerin nicht mehr los. 

Ihr musikalisches Talent heimsten der mittlerweile in Franken ansässigen Musikerin schon diverse Preise ein: 2008 wurde sie mit einem Künstlerstipendium der Stadt Nürnberg ausgezeichnet, im 
Jahr darauf gewann sie den 1. Preis beim bayernweiten „Creole“ Weltmusik-Casting und war bereits im Rahmen der Konzertreihe „Bühne frei im Studio 2“ beim Bayerischen Rundfunk zu hören.

Auf ihren Reisen in ihr Mutterland, fasziniert vom vibrierenden Puls des Großstadt-Dschungels São Paulos und verzaubert vom unwiderstehlichen Charme Rio de Janeiros, sammelte sie die Eindrücke für ihr drittes Album “Samambaia”.

»Samambaia« (auf deutsch »Farn«), das Urkraut das hier seine ihm innewohnenden Heilkräfte in Form von Musik entfalten darf, ist das titelgebende Stück eines Albums das sich einer Mischung vieler Musikstile Brasiliens bedient. 
Gemeinsam mit ihrem Duopartner, João Luís Nogueira an der Gitarre, serviert Yara Linss eine ebenso federleichte wie poetische und kunstvolle Version brasilianischer Musik, die genauso aus der reichen Tradition von Choro, Bossa Nova und Samba schöpft, wie aus dem zeitgenössischen Jazz. Ihre helle, klare Stimme vermag dabei auch ohne Portugiesisch-Kenntnisse eine Vielzahl von Emotionen und Stimmungen zu transportieren, während allein schon der melodische und rhythmische Reichtum der Kompositionen ungemein fasziniert.

»...Yara Linss gehört zu den interessantesten neuen Erscheinungen der bayerischen Kulturszene ...« Süddeutsche Zeitung

»...Yara Linss, eine Ausnahmeerscheinung...Ihre Interpretationen sind hinreißend, subtil, eigenwillig, enorm luftig und niemals überladen ...« Plärrer, Nürnberg 

in Zusammenarbeit mit KunstWerk e.V. und vh ulm

www.yaralinss.com

Eintritt 15 Euro 
Vorverkauf unter www.KunstWerk-Ulm.de oder www.vh-ulm.de

30.01.2016: Lange Tango Nacht

Konzert mit Tango Transit 
Milonga mit DJane Elisa 
und zur Einstimmung Tango-Schnupperkurs mit Benedicta Walser

 19 Uhr – Schnuppertanzkurs gebührenfrei
 20.30 Uhr – Konzert, EUR 15,00/13,00
 22.30 Uhr – Milonga, EUR 10,00/8,00
 Beide Veranstaltungen EUR 23,00/20,00

Kartenvorbestellung per E-Mail unter pflueger(at)vh-Ulm.de
Veranstaltungs-Nr. 15H0120032

Eine Veranstaltung der vh ulm in Zusammenarbeit mit der Stiftung HfG Ulm, Donautango e.V. und KunstWerk e.V.

17.07.2015: Terrassenträume

2. Sommerabend

Veranstaltet von albrecht.catering findet am Freitag, 17.07.2015 der zweite Sommerabend auf der Terrasse der HfG statt. 

Neben dem kulinarischen Angebot gibt es ab 20.00 Uhr auch wieder Livemusik. Details entnehmen Sie bitte dem Flyer. 

11.07.2015, 20 Uhr: Quarchêto

Sommerkonzert auf der Terrasse der HfG

In Zusammenarbeit mit der Stiftung HfG Ulm und dem Verein KunstWerk e.V. veranstaltet die vh Ulm das 1. Sommerkonzert in
der Hochschule für Gestaltung. Das Sommerkonzert ist die Auftaktveranstaltung einer 1-mal jährlichen Konzertveranstaltung 
auf der Terrasse der HfG. 

Musik, Tanz, Sonne und Ausblick ist das Motto der Konzerte auf der Terrasse mit unvergleichlichem Blick über das Donautal.

Zum 1. Sommerkonzert haben wir die international bekannte Band »Quartchêto« nach Ulm eingeladen. Die vier Instrumentalisten aus Porto Alegre im Süden Brasiliens fühlen sich seit nunmehr zehn Jahren der Gaúcho-Kultur verpflichtet. Ihre Musik nimmt aber auch viele andere Einflüsse auf und wurde schon mit zahlreichen Preisen ausgezeichnet. Ausgehend von der Musik in der Grenzregion Brasilien, Argentinien und Uruguay, entwickelt das Quartett mit Akkordeon, Drums, Gitarre und Posaune ihren eigenen Stil, der auch europäische Hörer mitreißt und begeistert. 

Bei Regen findet das Konzert in der HfG-Mensa statt.

24.01.2015: Lange Tango Nacht

19 Uhr – Schnuppertanzkurs
20.30 Uhr – Konzert
22.30 Uhr – Milonga

Eine Veranstaltung der vh ulm in Zusammenarbeit mit der Stiftung HfG Ulm, Donautango e.V. und KunstWerk e.V.

14.9.2013: Kulturnacht – Tango, Tapas y Vino

Tango, Tapas y Vino – Mensa und Wellentresen
20.00 Uhr: Einführung für Tango-Einsteiger (maximal 15 Paare pro Termin) 
Ab 21.30 bis 2.00 Uhr: Milonga zum Mittanzen 

Erleben Sie die faszinierende Welt des Tango Argentino im historischen Ambiente der ehemaligen Hochschule für Gestaltung Ulm – mit Tanz für Anfänger und Fortgeschrittene in Kooperation mit Donautango e.V. 

Kulinarische Köstlichkeiten bietet die gruenBAR am Bill’schen Wellentresen an. 

"Von der Stunde Null bis 1968" – HfG-Archiv Ulm
Im dritten Obergeschoss des HfG-Gebäudes ist die neue Dauer-ausstellung des HfG-Archiv Ulm "Von der Stunde Null bis 1968" – gerade erst eröffnet am 13.9.2013 – zu sehen. 
Führungen durch die Ausstellung werden um 19.15 Uhr, 20 Uhr, 20.45 Uhr und 21.30 Uhr angeboten.

Foto: Martin Rudau

25.01.2013: Lange Tango Nacht

ab 19.30 Uhr – Tango Schnupperkurs
21 Uhr – Konzert Tango Transit
23 Uhr – Milonga mit DJ

Eine Veranstaltung der vh ulm in Zusammenarbeit mit Donautango e.V. und KunstWerk e.V.

26.09. – 14.10.2012: Mehr als nur dabei sein: Auf den Spuren von Otl Aicher

Schüler der Elly-Heuss-Realschule stellen aus – Präsentation im HfG-Gebäude

Schülerinnen und Schüler der Elly-Heuss-Realschule Ulm beschäftigen sich theoretisch und praktisch mit der aktuell gezeigten Ausstellung des HfG-Archivs „Otl Aicher – Die Regenbogenspiele. Das visuelle Erscheinungsbild der XX. Olympischen Spiele, München 1972“ und der Arbeit des Gestalters und Mitbegründers der HfG Ulm, Otl Aicher, der dieses Jahr 90 Jahre alt geworden wäre.

Die Schüler beziehen sich in ihren gestalterischen Lösungen auf das Thema der Ausstellung. Sie erarbeiten Piktogramm- und Leitsysteme, entwerfen Designgegenstände und beschäftigen sich mit dem Farbkonzept der Olympischen Spiele 1972. Die Arbeiten der Schülerinnen und Schüler sind im Eingangsbereich des HfG-Archivs (3. OG) im ehemaligen HfG-Gebäude zu sehen.

Das Projekt wurde auf Schulseite von Margit Döring und Susanne Lubahn betreut. Zur Eröffnung sprechen Dieter Ströbel von der Sparkasse Ulm und Dr. Gabriele Holthuis vom Ulmer Museum. Wir danken der Sparkasse Ulm für die Förderung dieses Projekts.

Wir laden Sie herzlich zur Ausstellungseröffnung am Mittwoch, 26.9.2012, um 17 Uhr ins HfG-Gebäude, Am Hochsträß 8, ein.

Weitere Infos unter www.hfg-archiv.ulm.de

Zum ersten Mal öffnet das Zentrum für Gestaltung HfG Ulm seine Türen für die Ulmer Kulturnacht. 

Das HfG-Archiv Ulm bietet jeweils 30minütige Führungen durch die Ausstellung "Otl Aicher - Die Regenbogenspiele" zu folgenden Uhrzeiten an:
20.00 Uhr
20.45 Uhr
21.30 Uhr
22.15 Uhr 

Ab 22.00 Uhr öffnet der Wellentresen

Mit Eberhard Göler & Band gibt es Live-Stummfilmvertonungen um 
22.00 Uhr
23.00 Uhr
24.00 Uhr

Open end...

Da der Kulturnachtsbus an der Haltestelle "Kuhberg Schulzentrum" endet haben wir einen kostenlosen Bus-Shuttle eingerichtet, der die Besucher von dort bis zur HfG "Am Hochsträß" und wieder zurück bringt.

21.06.2012: Themenabend zu Olympia 1972 mit Filmvorführung und Barbetrieb

Die Stiftung HfG Ulm öffnet die Mensa des Zentrum für Gestaltung HfG Ulm und lädt zu Begegnung und Austausch am Wellentresen ein. 

Für Interessierte findet in Kino-Atmosphäre eine Filmvorführung zum Thema Olympia 1972 statt. Gezeigt wird der Film "München 72 – Das Attentat", der erstmals am 19.03.2012 im ZDF ausgestrahlt wurde. 
Weitere Informationen zum Film finden Sie hier: http://de.wikipedia.org/wiki/München_72_–_Das_Attentat

Ab 18 Uhr Barbetrieb, 20 Uhr Start der Filmvorführung im Seminarraum / 1.OG

 
 

10.06.2012, 11 – 15 Uhr: „Dein Olympia 1972"

Öffentliche Ausstellung zum Mitmachen und Anschauen mit 70er-Jahre Catering in der Mensa.
Viele haben bunte Erinnerungen an Olympia 1972 – die Stiftung lädt alle Menschen auf den Kuhberg ein, um für einen Tag ihre Regenbogen-Schätze, von Fahnen über Plakate bis hin zum berühmten Waldi, in der ehemaligen HfG Ulm auszustellen. Neugierige Besucher sind herzlich willkommen und können sich auf kulinarische Klassiker aus den 70er-Jahren freuen.

Anmeldung wird erbeten per Mail an zusage(at)hfg-ulm.de

Fotos von oben nach unten:
Olympiade 1972: Waldi (AiBr 429_2), 1968 – 1972, Entwurf: Otl Aicher, Copyright ©Florian Aicher, Rotis
Olympia Sportplakat “Hürdenlauf" (AiD 12630_1), 1968 – 1972, Entwurf: Otl Aicher, Copyright ©Florian Aicher, Rotis
Olympia-Gelände München (AiD 12132_1), 1072, Foto: Otl Aicher, Copyright ©Florian Aicher, Rotis

 

© HfG-Archiv, Ulmer Museum, Ulm
© HfG-Archiv, Ulmer Museum, Ulm
© HfG-Archiv, Ulmer Museum, Ulm