Das HfG-Archiv öffnet am Dienstag, 8. Juni 2021 um 11 Uhr wieder. Auf Grund des aktuellen Inzidenzwerts im Stadtkreis Ulm ist derzeit für den Museumsbesuch noch ein tagesaktueller negativen Coronatest-, ein Impf- oder Genesenennachweis erforderlich. Eine Anmeldung für den Museums- und Ausstellungsbesuch ist hingegen nicht mehr notwendig.

Aktuelle Maßnahmen zur Eindämmung der Corona-Pandemie:
- kein Mittagstisch in der Mensa


Bitte beachten Sie die aktuelle Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg.


Wir bitten Besucher in den öffentlichen Bereichen des HfG-Gebäudes einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen.


»Der Briefwechsel steigert sich ins Unendliche«
Podcast in Kooperation mit dem HfG-Archiv Ulm zum 70. Gründungstag der Geschwister-Scholl-Stiftung am 5. Dezember mit Auszügen aus Originalbriefen, der die aufregende Zeit der Spendeneinwerbung und der Stiftungsgründung lebendig werden lässt.


© Stiftung Hochschule für Gestaltung HfG Ulm / Foto: Martin Rudau

HfG Ulm – gestern und heute


Hier erhalten Sie einen Überblick über die Geschichte der HfG Ulm sowie die heutige Nutzung der Liegenschaften nach ihrer Schließung im Jahr 1968.

Obwohl es seit über 50 Jahren keinen Hochschulbetrieb mehr in der HfG Ulm gibt können Sie bei Ihrem Besuch dennoch ein lebendiges Haus erleben: Das HfG-Archiv Ulm bringt ihnen in seiner Dauerausstellung die Geschichte des Hauses näher, im Veranstaltungsbereich finden Sie die passenden Räumlichkeiten für Feiern und Tagungen unterschiedlichster Art oder können die Räume bei einer Ausstellung oder einem Konzert erleben und in zahlreichen Büroflächen wird in den unterschiedlichsten Disziplinen gestalterisch gearbeitet.


© Stiftung Hochschule für Gestaltung HfG Ulm / Foto: Martin Rudau
Unterricht bei Otl Aicher, 1958
Fotograf: Wolfgang Siol, © HfG-Archiv / Museum Ulm, Signatur: HfG-Archiv 58/0282